Verbandstag des KLV Hildesheim

Erstmalig nach vielen Jahren hielten die Leichtathleten des KLV Hildesheim ihren Verbandstag nicht im Clubhaus von Eintracht Hildesheim, sondern im Stadtbad in Sarstedt ab. 19 Teilnehmer aus 16 Vereinen konnten vom ersten Vorsitzenden begrüßt werden.

Der Vorsitzende des Bezirks Hannover ließ sich urlaubsbedingt entschuldigen, das Präsidium des NLV hat beschlossen, ohne wirklich wichtigen Grund keine Kreis- und Bezirkstage mehr zu besuchen. Somit konnten keine Gäste begrüßt werden und der Tagungspunkt Grußworte / Ehrungen beschränkte sich auf die Ehrungen. 

Bernd Sürig (TSV Brunkensen) wurde für 30 jährige Vorstandsarbeit im KLV, davon die letzten 12 Jahre als Schatzmeister mit der Goldenen Ehrennadel des NLV ausgezeichnet. Wolf-Gerhard Kind (Eintracht Hildesheim) ist bereits seit 36 Jahren in der Kreis-Vorstandsarbeit tätig. Die ersten 2 Jahre als Beisitzer, danach 34 Jahre als Pressewart. Auch er wurde mit der Goldenen Ehrennadel des NLV geehrte. Zusätzlich erhielten beide einen Staffelstab zur Weiterleitung an die erfolgreichen Staffeln in den Vereinen und einen Blumenstrauß, als Dank für die daheim geblieben Ehefrauen, die ihren Männern den Rücken für die Vorstandsarbeit freihalten.

Der Kreisvorsitzende ging in seinem Bericht auf die rückläufigen Zahlen an Aktiven, Betreuern, Trainern und Kampfrichtern ein. Als einer der Hauptgründe wird die Digitalisierung angesehen, die zwar Vorteile für die Wirtschaft und die Sportadministration bringt, jedoch viele Jugendliche vom aktiven sozialen Leben in Vereinen und Verbänden abhält. Sofern sich dieser Trend mit der aktuellen Steigerung fortsetzt, finden soziale Kontakte zukünftig nur noch online statt und nicht mehr vor Ort. Dann hat man zwar viele follower, aber keinen der mal mit einem mitläuft.

Bernd Sürig stellte in seinem Kassenbericht fest, dass die Finanzmittel des KLV in den letzten 5 Jahren deutlich geschrumpft sind. Dieses liegt hauptsächlich an den Anschaffungen und Reparaturen der Zeitmessanlage und des neuen Windmessers. In den nächsten Jahren müssen die Ausgaben  zurückgefahren werden, um die immer noch stabile Kassenlage beizubehalten.

Till Glaser und Alexander Maus bescheinigtem dem Kassenwart anschließend eine vorbildliche Kassenführung und beantragten die Entlastung des Vorstandes. Diesem wurde einstimmig zugestimmt.

Als Wahlleiter übernahm Werner Bohmann vom SV Eintracht Bad Salzdetfurth die Wahlen des neuen Vorstandes und Beirates, der sich wie folgt zusammensetzt:

Vorstand 1. Vorsitzender Wolfgang Rost
  stellv. Vorsitzende Gaby Mundt
  Schatzmeister Bernd Sürig
  Geschäftsführerin Heidrun Rost
Beirat Sport- u. Wettkampfwart Wolfgang Rost
  Jugendwart Jan Sürig
  Pressewart Wolf-Gerhard Kind
  Kampfrichterwartin Christine Koop
  Fachwart EZM Simon Häußler
  Beisitzer Till Glaser und Ralf Göppert

 

 

 

 

 

 

 

 

Anträge lagen nicht vor. Unter Verschiedenes wurde kontrovers über eine vom Vorstand angeregte Veranstaltung "Kinderleichtathletik" in der Wintersaison diskutiert. Die Vereine sollen bis Ostern ein Statement abgeben, ob daran Interesse besteht oder nicht. Der Vorstand wird dann auf der anschließenden Vorstandssitzung weitere Schritte beschließen.

Mit den besten Wünschen für die anstehende Saison und dem Hinweis, dass bei den Crossmeisterschaften in Bad Salzdetfurth das Catering doch gesichert ist, wurde der Verbandstag beendet.